Mehr als nur Musiker

Veröffentlich am
Teenage Couple Mobile Gaming Outdoors.

Viele junge Leute hören gerne Musik. Das freut natürlich die Musiker. Jedoch reicht es den meisten Jugendlichen nicht, sie nur zu hören. Sie möchten, ähnlich wie bei den Influencern, das Privatleben ihrer Stars in den sozialen Netzwerken täglich verfolgen und miterleben. Daher wird die Grenze zwischen Musikern und Influencern immer schmaler.

Stylorama
Mit der Verschmelzung dieser beiden Bereiche beschäftigt sich bereits die Tochter der „ProSiebenSat.1“- Gruppe. Studio 71 möchte auf der Stylorama, eine Lifestyle-Convention, eine Welt eröffnen, die Lifestyle und Musik verbindet. Dadurch wird der Kontakt zwischen Fans und ihren Vorbildern positiv beeinflusst.

Idole
Die junge Zielgruppe will den Musikern so nahekommen wie möglich. Sie möchten sich mit jemandem assoziieren können und ein Vorbild haben. Durch Menschen wie Lena Meyer-Landrut sind die Grenzen schon längst verschwommen. Lena gilt für viele nicht mehr nur als Sängerin, die den ESC gewonnen hat, sondern auch als Influencerin mit einem Fable für Mode und Beauty. Dies zeigt sie vor allem gerne auf ihrem Instagram Account oder auf ihrem YouTube Channel.

Screenshot_Lena

Werbebranche
Gerade für Werbetreibende ist dies ein interessantes Thema. Die Verschmelzung der zuvor so getrennten Bereiche ist ein Trend, der in den nächsten Jahren vermutlich kontinuierlich steigen wird. Die Werbetreibenden müssen also jetzt schon etwas investieren, damit sie den Ansprüchen der jungen Zielgruppe entsprechen. Denn die meisten von ihnen wollen ja genau diese Zielgruppe ansprechen. Einige Firmen greifen zum Beispiel auf Lena Meyer-Landrut als Testimonial zurück. Dies werden wir garantiert in Zukunft noch öfters sehen.

Quelle:
wuv.de